10.12.2019 | 08:33 Uhr | Update Zwei Kinder bei Wohnungsbrand in Chemnitz verletzt

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Chemnitz sind am Montagabend sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer in der Küche einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar.

Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Bildrechte: MDR/Haertelpress

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten Hausbewohner mit Handfeuerlöschern erste Löschversuche unternommen, so dass das Feuer auf den Küchenbereich begrenzt blieb. Im Treppenhaus hatte sich Rauch ausgebreitet. Alle Mieter des Hauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen. 18 Menschen wurden vom Rettungsdienst versorgt, sechs von ihnen wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht. Die Brandwohnung kann vorerst nicht genutzt werden. Die anderen Mieter konnten nach Ende der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Quelle: MDR/st/fg

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.12.2019 | 05:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 08:33 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen