Fahrrad-Marathon Radsportler bringen Kulturhauptstadt-Bewerbung nach Berlin

Kulturhauptstadtbewerbung Chemnitz Bidbook Fahrrad
Am Freitag starteten 39 Radfahrer auf dem Markt in Chemnitz, um das Bewerbungsbuch der Kulturhauptstadtbewerbung nach Berlin zu bringen. Bildrechte: MDR/Matthias Vollmer

Mit einem aufsehenerregenden 48-Stunden-Fahrrad-Marathon soll die Präsentation für die Chemnitzer Kulturhauptstadtbewerbung nach Berlin gebracht werden. 39 Radsportler aus Chemnitz sind Freitagmittag mit dem sogenannten Bid-Book vom Neumarkt aus gestartet. Auf rund 1.200 Kilometern quer durch Deutschland wollen sie die 39 Stadtteile repräsentieren und Botschafter für alle Sportler, Chemnitzer und Initiativen sein, die sich hinter der Bewerbung versammelt haben.

"Kulturhauptstadt ist ein wichtiges Thema und wir haben das Gefühl, dass der Sport auch ein ganz wichtiges Thema in der Stadt Chemnitz ist", sagt Kai Winkler von der Radsport-Plattform "Fit 4 Bike". "Und da haben wir als Sportler überlegt, was können wir tun, um diese Kulturhauptstadtbewerbung zu pushen."

Kulturhauptstadtbewerbung Chemnitz Bidbook Fahrrad
Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig übergab persönlich das Bewerbungsbuch an die Sportler. Bildrechte: MDR/Matthias Vollmer

Mit der Abgabe des zweiten Bewerbungsbuches werde die heiße Phase eingeleitet, so Sören Uhle, Chef der Chemnitzer Wirtschaftsförderung- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE).

Das ist keine Bewerbung von ein paar Einzelnen. Sondern wir können mit Fug und Recht sagen, dass es eine Bewerbung von ganz Chemnitz ist.

Sören Uhle Chef der Chemnitzer Wirtschaftsförderung- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE)

Am Sonntag soll das Buch an die Kulturstiftung der Länder übergeben werden. Neben Chemnitz kämpfen noch Magdeburg, Hannover, Nürnberg und Hildesheim um den Titel Kulturhaupstadt 2025. Am 28. Oktober will die Jury den Sieger des Wettbewerbs küren. Bei Gewinn des Titels rechnet die Stadt Chemnitz mit rund zwei Millionen Touristen im Jahr 2025 und steigenden Umsätzen im Einzelhandel. Außerdem würde der Titel Chemnitz und der Region neue positive Energie verleihen, so die offizielle Bewerbungswebsite der Stadt. Aus dem europäischen Kulturförderprogramm "Kreatives Europa" sind 1,5 Millionen Euro für die neue Kulturhauptstadt vorgesehen. Der Freistaat Sachsen will bis zum Jahr 2025 insgesamt 20 Millionen Euro Fördermittel bereitstellen.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/al/mv

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.09.2020 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen