Stadtlinie eingestellt Letzter Bus fährt nach Amerika

Am heutigen Freitag fährt der letzte Bus nach Amerika. Die kleine Ortschaft bei Penig hat bereits nach der sogenannten Jahrhundertflut 2002 ihren Bahnanschluss verloren. Nun fällt auch der Bus weg. Der Stadtrat Penig hat die Einstellung der Verbindung beschlossen, weil sie wirtschaftlich nicht mehr zu erhalten war. Oftmals fuhr der Kleinbus leer übers Land. Auch eine zweite Stadtlinie, die Penig mit umliegenden Dörfern verband, wird eingestellt. Bewohner befürchten, sie werden nun abgehängt, wenn sie kein eigenes Fahrzeug besitzen oder nicht gut zu Fuß sind.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.06.2020 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen