Lkw umgekippt A4 bei Chemnitz nach Unfall mit Tanklaster wieder frei

Einsatzkräfte der Feuerwehr beginnen auf der Autobahn den umgekippten Laster zu bergen.
Bildrechte: Jan Härtel

Die A4 bei Chemnitz ist wieder frei. Das teilte die Polizei mit. Am Sonntagvormittag war auf der Autobahn zwischen dem Rasthof Auerswalder Blick und der Abfahrt Chemnitz-Glösa ein Tanklaster umgekippt. Wegen der Bergungsarbeiten staute es sich auf der Strecke.

Aufwendige Bergung

Der Fahrer des Lkw hatte am Vormittag auf der Strecke die Kontrolle über sein Gespann verloren. Der mit Milchlauge gefüllte Tankanhänger kippte auf der Fahrbahn um. Wie die Polizei mitteilte, ist der Trucker unverletzt. Die rechte Fahrspur blieb im Zuge der Bergungsarbeiten mehrere Stunden blockiert.

Gaffer, die im Vorbeifahren Bilder von der Unfallstelle machten oder filmten, wurden teilweise von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Sie müssen mit einer Anzeige und Bußgeldern rechnen.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 24.01.2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen