15.07.2020 | 19:57 Uhr Niners Chemnitz erhalten Lizenz für Basketball-Bundesliga

Ein Spieler springt mit dem Ball zum Korb.
Bildrechte: imago images/Carmele/tmc-fotografie.de

Die Niners Chemnitz spielen in der nächsten Saison nun auch offiziell erstmals in der Basketball-Bundesliga. Am Mittwoch erhielt der erfolgreichste sächsische Verein die Lizenz. Die sportliche Grundlage dafür schuf das Team um Trainer Rodrigo Pastore mit einer starken Saison 2019/20, in der man bis zum Corona-bedingten Abbruch 25 von 27 Partien gewann und als souveräner Tabellenführer der 2. Bundesliga ProA das Aufstiegsrecht erhielt.

Danach mussten die hohen Lizenzanforderungen für die Eliteliga erfüllt werden. "Umso glücklicher bin ich, dass wir die Vorgaben erfüllen können und nächste Saison endlich erstklassig sind. An dieser Stelle gilt unser Dank allen Partnern, Fans und Freunden, die uns den Aufstieg mit ihrer Unterstützung überhaupt erst ermöglichten", sagte Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold in einer Erklärung des Vereins.

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.07.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen