11.06.2019 | 19:51 Uhr Schwerverletzter nach Balkonabsturz in Oberlungwitz

Vielleicht wäre ein Schlüsseldienst besser gewesen? Das vermutet die Polizei, die einen Balkonabsturz untersuchen muss. Ein Mann hatte sich zuerst ausgeschlossen und wollte sich dann selbst helfen - mit fatalen Folgen.

Notarztwagen im Einsatz
Bildrechte: IMAGO

Ein Mann hat sich am Dienstagmorgen bei einem Sturz aus dem dritten Obergeschoss schwer verletzt. Der 31 Jahre alte Mann soll sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei in der Robert-Koch-Straße in Oberlungwitz ausgesperrt haben. Danach versuchte er über den Balkon wieder in seine Wohnung zu gelangen. Dabei stürzte er jedoch ab und fiel in die Tiefe.

Mit schwersten Verletzungen wurde der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittler gehen aktuell nicht von einer Straftat aus. Sie beziffern den Schaden, der durch die Kletteraktion und den Unfall entstanden ist, auf 10.000 Euro.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.06.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen