Auf einer Computertastatur liegen Kreditkarten.
Bildrechte: dpa

24.06.2019 | 20:40 Uhr Online-Betrüger aus Chemnitz in Bayern angeklagt

Auf einer Computertastatur liegen Kreditkarten.
Bildrechte: dpa

Vier mutmaßliche Online-Betrüger aus dem Raum Chemnitz sind in Bayern angeklagt worden. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft in Bamberg sollen die Männer Sparkassen-Kunden um rund 1,1 Millionen Euro geschädigt haben. Demnach erbeuteten sie die Zugangsdaten für die Bankgeschäfte, indem sie die Kunden auf echt aussehende Sparkassenseiten im Internet gelockt haben. Die Anklage lautet auf gewerbs- und bandenmäßigen Computerbetrug. Im Falle einer Verurteilung drohen den Männern bis zu 15 Jahre Haft. Einer der vier Beschuldigten hat laut Generalstaatsanwaltschaft ein Geständnis abgelegt. Die anderen schwiegen bisher. Alle vier sitzen seit Ende November 2018 in Untersuchungshaft.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.06.2019 | 20:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen