Fußball Pressekonferenz zu Insolvenzverfahren beim Chemnitzer FC

Das Vereinslogo am Stadion an der Gellertstraße
Seit mehr als 30 Monaten läuft das Insolvenzverfahren des Chemnitzer FC. Bildrechte: imago images / Uwe Meinhold

Seit April 2018 kämpft der Chemnitzer FC im Insolvenzverfahren um das eigene Überleben. Für den Montagnachmittag hat der Verein zu einer Pressekonferenz eingeladen. Auf dieser hat der Verein die fristgerechte Einreichunf des Insolvenzplans verkündet. Man habe einen Riesenschritt gemacht, so CFC-Vorstandsvorsitzende Romy Polster.

Nach monatelangen Konflikten zwischen Verein und Insolvenzverwalter, Spendenaktionen und der zwischenzeitlichen Drohung der Vereinsauflösung hatte der CFC zuletzt einen eigenen Insolvenzplan aufgestellt. Anfang Oktober gab der Verein bekannt, dass man das Insolvenzverfahren bereits im ersten Quartal 2021 beenden könne, wenn der Plan von Mitgliedern und Gläubigern akzeptiert werden würde.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL 26.10.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Halo- Erscheinung mit Zirkumzenitalbogen und Nebensonnen, in der Luft glitzern die Eiskristalle, auf dem Weg zum Fichtelberg, Kurort Oberwiesenthal. 1 min
Bildrechte: IMAGO

Mehr aus Sachsen