17.04.2019 | 11:09 Uhr Jüdische Religion künftig an Annenschule in Chemnitz

Ein Davidstern wird mit Kreide an eine Schultafel gemalt.
Bildrechte: MDR

An der Chemnitzer Annenschule wird im kommenden Schuljahr das neue Fach Jüdische Religion eingeführt. Das teilte das Kultusministerium am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge steht das Fach gleichwertig neben Ethik, Evangelische Religion und Katholische Religion. Für jüdische Schüler werde damit das Grundrecht auf eigenen Religionsunterricht verwirklicht, hieß es. Der Unterricht könne aber auch von nichtjüdischen Kindern besucht werden.

Das Fach Jüdische Religion wird neben der Chemnitzer Annenschule noch in zwei weiteren Grundschulen in Dresden und Leipzig angeboten, da es in diesen Städten jüdische Gemeinden gibt. Wie das Kultusministerium in Dresden mitteilte, sollen später auch Oberschulen und Gymnasien dazukommen. Kultusminister Christian Piwarz erklärte, für jüdische Schüler werde damit das Grundrecht auf den eigenen Religionsunterricht verwirklicht. Bislang mussten sie weder das Fach Ethik belegen noch am Religionsunterricht teilnehmen. Die jüdischen Gemeinden in Sachsen haben rund 2.600 Mitglieder.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.04.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen