Himmelblauer Flohmarkt CFC-Fans spielen in Chemnitz 19.000 Euro ein

Luftbild zeigt das Stadion Community4you Arena des Chemnitzer Fußballclub
Bis Mitte August muss der CFC 450.000 Euro aufbringen. Bildrechte: imago images / Uwe Meinhold

Fans des Chemnitzer FC haben am Sonnabend bei einem Fan-Flohmarkt 19.000 Euro für den Erhalt des Fußballklubs eingespielt. Wie der CFC mitteilt, wurden auf dem Parkplatz vor dem CFC-Stadion Sammlerstücke, ehemalige Spiel- und Trainingsbekleidung, Kinderspielzeug und Alltagsgegenstände zu Gunsten des Fußballvereins verkauft.

Logo des CFC am Stadion
Der CFC durchläuft die größte Krise in der Vereinsgeschichte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bis Mitte August muss der CFC die Summe von 450.000 Euro nachweisen können, um eine Auflösung des insolventen Vereins abzuwenden. Ohne die Erlöse aus dem Flohmarkt sind auf einem Treuhandkonto bis zum Sonnabend Spenden in Höhe von 341.258,81 Euro eingegangen. Damit sind mehr als 75 Prozent der notwendigen Summe erreicht.

Historisches Trikotkommt unter den Hammer

Am Sonntag hat der CFC mitgeteilt, dass weiteres Geld durch die Versteigerung eines historischen Spielertrikots eingespielt werden soll. Bei Ebay wird das Originaltrikot des FCK-Spielers Sven Köhler mit der Rückennummer 4 aus dem Europapokal-Spiel gegen Boavista Porto versteigert. Köhler erzielte in diesem Trikot am 13. September 1989 im Karl-Marx-Städter Ernst-Thälmann-Stadion den Treffer des Abends. Das Trikot hat ein anonymer Spender zur Verfügung gestellt. Die Auktion läuft noch bis zum Donnerstag. Das aktuelle Höchstgebot liegt bei 3.000 Euro. Der Erlös der Aktion soll vollständig auf das Spendenkonto für den CFC fließen.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.01.2020 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen