Spielespaß Das Deutsche Spielemuseum in Chemnitz feiert 25. Geburtstag

Egal ob in Kindertagen oder im Erwachsenenalter – es gibt es für jeden das ideale Spiel, denn spielen verbindet Menschen schon seit vielen Jahrhunderten. Haben Sie gewusst, dass das beliebte Mensch-ärgere-dich-nicht seine Wurzeln in Indien hat? Das und vieles mehr rund ums Thema Spiele können Sie im Spielzeugmuseum in Chemnitz erfahren. Das feiert heute seinen 25. Geburtstag.

Zum seinem 25-jährigen Jubiläum spendiert das Deutsche Spielemuseum in Chemnitz den Einritt für alle Gäste. Außerdem gibt es viele einmalige Spiele-Aktionen, wie zum Beispiel eine erweiterte Ausgabe des aktuellen Küchwaldspiels anlässlich der Geburtstagsfeier. Wer Glück hat, kann auch den ein oder anderen Preis mit nach Hause nehmen. Zusätzlich eröffnet die erste Sonderausstellung in diesem Jahr. In "RRR Rudolf Rühle Raritäten" sind 25.000 Spiele sowie 1.200 Bücher und Zeitschriften aus der bekannten Privatsammlung von Rudolf Rühle zu bestaunen. Die Sonderausstellung ist noch bis zum 31. Dezember 2020 im Museum zu sehen.

In die Welt der Spiele eintauchen

Das Spielemuseum ist aber nicht nur an seinem Geburtstag einen Besuch wert. Neben den wechselnden Sonderausstellungen hat auch die Hauptausstellung Einiges zu bieten. Diese ist in vier verschiedene Bereiche eingeteilt

  • Geschicklichkeitsspiele, zum Beispiel Puzzle
  • Glücksspiele, zum Beispiel Mensch-ärgere-dich-nicht
  • Strategische Spiele, zum Beispiel Schach
  • Mixed-Games, eine Kombination aus den eben aufgezählten Bereichen

Einige Exponate des Museums sind über 2.000 Jahre alt und kommen aus der ganzen Welt.

Quelle: MDR/lh

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.08.2020 | 14:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen