29.05.2020 | 15:35 Uhr | Update Porno statt Info - Stadt Chemnitz geht von Hackerangriff aus

Eigentlich sollen die digitalen Informations-Stelen in Chemnitz über die Stadt und ihre Geschichte informieren. Doch am Donnerstag waren dort für einige Minuten Porno-Filme zu sehen. Die Stadt bedauert die Panne. Sie geht von einem Hacker-Angriff aus.

Frau steht vor digitaler Informations-Stele
Schon als Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig die Info-Stele 2018 vorstellte, gab es technische Probleme. Bildrechte: MDR/Harry Härtel

Die digitale Info-Stele am Chemnitzer Markt ist gehackt worden. Ein Stadtsprecher sagte MDR SACHSEN, es werde davon ausgegangen, dass es einen unberechtigten Zugriff von außen gab. "Der Vorfall wird dahingehend geprüft. Die Stadt Chemnitz hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt," hieß es.

Software soll Zugriff auf fremde Seiten unterbinden

Im Normalfall sei es nicht möglich, externe Internetseiten auf der Stele aufzurufen. Nur die Inhalte der Seite www.chemnitz.de könnten abgerufen werden. "Der Zugriff auf fremde Seiten wird beispielsweise durch die Programmierung der Software unterbunden." Zunächst hatte die Stadt von einem technischen Defekt gesprochen. Kurz nach Bekanntwerden der Panne sei die Stele abgeschaltet worden. "Sie geht erst wieder in Betrieb, wenn die reibungslose Wiedergabe der Stadtinfos sichergestellt ist und weiterer Missbrauch ausgeschlossen ist," hieß es.

Passantin macht Rathaus auf Porno-Panne aufmerksam

Statt der üblichen Stadtinformation war am Donnerstag auf der Info-Stele für kurze Zeit ein Pornofilm zu sehen. Eine Passantin hatte das bemerkt und über Twitter die Stadt informiert: "An der Marktplatz-Informationssäule laufen Pornos. Ist das schon public viewing?" Das Rathaus antwortete mit den Worten: "Danke für den Hinweis. Wir ändern das Programm." Die Panne wurde auch in den sozialen Netzwerken mit Humor aufgenommen. So wurde unter anderem scherzhaft gefragt, ob dies ein Beitrag zur Kulturhauptstadtbewerbung sei. Auch die Satire- Partei "Die Partei" beteiligte sich:

Mit der Info-Stele hatte es bereits bei ihrer Einweihung mit OB Barbara Ludwig 2018 technische Probleme gegeben, weitere Stelen wurden dann nicht wie geplant in der Stadt aufgestellt.

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.05.2020 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen