Blick auf das Stadtzentrum von Chemnitz in Westsachsen mit dem Hotel Mercure (M. l.) und der benachbarten Stadthalle (daneben r.), sowie dem völlig neu gestalteten Stadtkern rund um das historische Rathaus (M. r.), 2009.
Bildrechte: dpa

Thema: Sehnsucht nach hier Deutsche Stadtmarketing-Strategen treffen sich in Chemnitz

In Chemnitz treffen sich ab Sonntag Experten aus ganz Deutschland zum Stadtmarketing-Tag. Dabei hat die sächsische Stadt gerade ein Image-Problem. MDR SACHSEN hat mit der Bundesvorsitzenden des Verbands, Bernadette Spinnen, gesprochen.

Blick auf das Stadtzentrum von Chemnitz in Westsachsen mit dem Hotel Mercure (M. l.) und der benachbarten Stadthalle (daneben r.), sowie dem völlig neu gestalteten Stadtkern rund um das historische Rathaus (M. r.), 2009.
Bildrechte: dpa

Frau Spinnen, warum stellen Sie den Heimatbegriff in den Mittelpunkt der Tagung?

Bernadette Spinnen: Das Thema heißt 'Sehnsucht nach hier'. Natürlich geht es um den Heimatbegriff. Als Stadtmarketing-Organisation haben wir ein wesentliches Thema: Es geht um die Identität der Städte. Wir können Städte nach außen nur gut positionieren, wenn sie attraktiv sind. Attraktivität macht sich nicht so sehr an schönen Bauten und ansprechenden Cafés fest. Attraktivität heißt viel mehr, dass die Städte einladend sein müssen auch für die eigenen Bürger. Identifizieren sich die Bürger mit ihrer Stadt und erzählen das auch weiter? Daher können wir gar nicht am Thema 'Heimat' vorbei

Chemnitz hat zur Zeit ein Image-Problem. Stört Sie das?

Nein, überhaupt nicht. Wir haben Chemnitz ausgesucht, weil sich die Chemnitzer für die Austragung des Stadtmarketing-Tages interessiert haben. Chemnitz bewirbt sich um den Titel 'Kulturhauptstadt Europas' und hat sich auf den Weg gemacht, sich nach draußen darzustellen und über sich nachzudenken. Deswegen sehe ich gar keinen Grund, warum wir mit Chemnitz ein Problem haben sollten.
Chemnitz hat, bedingt durch einige Vorkommnisse, stärker als andere Städte die Aufgabe, sich zu fragen: Wer sind wir eigentlich? Für wen sind wir Heimat? Wie schaffen wir es, dass sich möglichst viele Menschen mit der Stadt identifizieren? Aber diese Frage müssen sich alle Städte stellen.

Was will der Deutsche Stadtmarketing-Tag? Der Deutsche Stadtmarketing-Tag findet vom 17. bis 19. März in der Stadthalle Chemnitz statt.

Zur Tagung werden Gäste erwartet, die sich für lebenswerte Städte einsetzen. Das Netzwerktreffen steht unter dem Motto: "Sehnsucht nach hier. Stadtmarketing zwischen Regionalität und Diversität". Dabei geht es darum, was Städte für ihre Bewohner mit ganz individuellen Lebensentwürfen zur Heimat macht und wie gesellschaftlicher Zusammenhalt und hervorgerufen werden kann.

Veranstalter sind die Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland mit der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE).
Quelle: Veranstalter

Quelle: MDR/mw/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.03.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 16. März 2019, 17:06 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen