12.12.2019 | 19:30 Uhr Union Chemnitz: Hat die Geschäftsführung eine Rettung verhindert?

Die Werkzeugmaschinenproduktion von Union Chemnitz hätte nicht zwangsläufig eingestellt werden müssen. Das sagte Sören Uhle, Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE), dem MDR-Magazin "Umschau". "Der Herkules-Gruppe scheint der Standort hier völlig egal zu sein", sagte er weiter. Deutschlands älteste noch produzierende Werkzeugmaschinenfabrik wird damit zum Jahresende Konstruktion, Fertigung und Montage einstellen.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 10. Dezember 2019 | 19:30 Uh

Zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2019, 19:44 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda
Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda. Ganz vorn rechts im Bild: Chorleiterin Kerstin Lieder. Bildrechte: Großer Chor Hoyerswerda/Silke Richter
Ralf Minge und Dixie Dörner von Dynamo Dresden im Trainingslager in Spanien 3 min
Bildrechte: MDR/Ronny Maiwald

"Stand heute sind wir gut im Plan", sagt Ralf Minge, der Sportdirektor von Dynamo Dresden aus dem Trainingslager in Spanien. Er spricht von einer realistischen Chance das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sa 18.01.2020 16:20Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-1284670.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio