14.09.2019 | 17:03 Uhr Jubiläumsfeier gegen drohende Unions-Werksschließung in Chemnitz

Mitarbeiter beim der Jubiläumsfeier im Union-Werk in Chemnitz.
Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig besuchte die Jubiläumsfeier vor dem Union-Werk in Chemnitz. Bildrechte: Harry Härtel

Mitarbeiter der Chemnitzer Werkzeugmaschinenfabrik Union verhinderten am Sonnabend mit einer spontanen Aktion vor dem Werk, dass wertvolle Messtechnik aus der Fabrik abtransportiert wird. Die Firma steht im 167. Jahr ihres Bestehens vor der Schließung. Mit einem Straßenfest vor dem Werk protestierten sie gegen das drohende Aus.

Knapp 100 Personen waren dabei vor Ort. Auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig unterstützte den Protest. Derzeit beschäftigt Union Chemnitz nach eigenen Angaben 180 Mitarbeiter. Die Schließung des Werks soll zum 30. November stattfinden.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 14.09.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. September 2019, 17:03 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen