12.06.2019 | 05:04 Uhr Mieter springt bei Wohnungsbrand in Chemnitz vom Balkon

Feuerwehrleute und Sanitäter tragen einen Mann weg,d er auf einer Krankentrage leigt. Er war am 11.6.2019 vom Balkon des 1. stockes gesprungen und hatte sich verletzt.
Ein Sanitäter und Feuerwehrleute kümmern sich um den Mieter, der bei eiem Wohnungsbrand vom Balkon gesprungen ist. Bildrechte: Harry Härtel

Zu einer brennenden Wohnung ist die Feuerwehr Chemnitz am frühen Dienstagabend gerufen worden. Noch bevor die Feuerwehrleute einen betroffenen Mieter mit einer Leiter retten konnten, war der Mann vom Balkon im ersten Stock gesprungen. Dabei verletzte er sich schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehrleute retteten eine weitere Person aus der verqualmten Wohnung.

Das Mehrfamilienhaus in der Keplerstraße musste evakuiert werden. Eine 96 Jahre alte Nachbarin kam wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Nachdem der Brand gelöscht war, konnten die Mieter wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Brandwohnung wurde jedoch als unbewohnbar eingestuft.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.06.2019 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen