Ein Beamter des Zoll führt Kontrollen auf Schwarzarbeit durch.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zoll Schwarzarbeitskontrolle in Chemnitz und Umgebung

Ein Beamter des Zoll führt Kontrollen auf Schwarzarbeit durch.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am Sonnabend sind acht Unternehmen in Chemnitz und Umgebung auf Schwarzarbeit überprüft worden. Wie das Hauptzollamt Erfurt am Dienstag mitteilte, kam es in fünf der acht kontrollierten Unternehmen zu Unregelmäßigkeiten. Es wurden sieben Gaststätten, ein Bauunternehmen und insgesamt 18 Beschäftigte überprüft.

Verdacht auf illegalen Aufenthalt und Leistungsbetrug

In einer Chemnitzer Gaststätte wurde demnach eine 23 Jahre alte Albanerin an die Landespolizei übergeben, nachdem sie den Zollbeamten einen falschen Ausweis vorgelegt hatte. Es bestehe der Verdacht des illegalen Aufenthalts und der Arbeitsaufnahme ohne Arbeitserlaubnis. Ein weiterer Restaurantmitarbeiter war den Angaben zufolge zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Zwei weitere Angestellte seien durch den Arbeitgeber nicht rechtzeitig zu Sozialversicherung angemeldet worden. Gegen den Inhaber des Restaurants wird jetzt unter anderem wegen illegaler Ausländerbeschäftigung und Beihilfe zum illegalen Aufenthalt ermittelt.

In zwei weiteren Chemnitzer Restaurants gab es laut Zoll Angestellte, die nicht rechtzeitig durch den Arbeitgeber zur Sozialversicherung angemeldet wurden. In einem Frankenberger Restaurant ergaben sich bei einem Arbeitnehmer Hinweise auf einen möglichen Leistungsbetrug. In dem Bauunternehmen habe es Hinweise gegeben, dass ein Arbeiter länger ohne Sozialversicherungsanmeldung tätig war. Beide Fälle werden geprüft.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 19.03.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Immer gute Laune und einen kecken Spruch auf den Lippen: so mögen die Kunden Bärbel Rosenberg, die Zeitungsverkäuferin aus WK I. + Video
Immer gute Laune und einen kecken Spruch auf den Lippen: so mögen die Kunden Bärbel Rosenberg, die Zeitungsverkäuferin aus WK I. Bildrechte: MDR/Martin Kliemank

Zuletzt aktualisiert: 19. März 2019, 19:46 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Immer gute Laune und einen kecken Spruch auf den Lippen: so mögen die Kunden Bärbel Rosenberg, die Zeitungsverkäuferin aus WK I. + Video
Immer gute Laune und einen kecken Spruch auf den Lippen: so mögen die Kunden Bärbel Rosenberg, die Zeitungsverkäuferin aus WK I. Bildrechte: MDR/Martin Kliemank