29.04.2020 | 12:02 Uhr Tierparks bereiten sich auf die Öffnung vor

Am Montag dürfen Tierparks und Zoos in Sachsen wieder öffnen. Bis zum Neustart bleibt für die Betreiber allerdings viel zu tun. Sie müssen dafür sorgen, dass Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können.

Flamingos
Der Besucherweg im Flamingoland des Amerika Tierparks in Limbach-Oberfrohna muss aufgrund der Abstandregeln gesperrt bleiben. Bildrechte: MDR/Anett Linke

Im Amerika Tierpark in Limbach-Oberfrohna freuen sich die Tiere laut Mike Richter schon auf die Besucher. "Da sehen sie wenigstens mal wieder jemanden. Nicht bloß die Gesichter, die jeden Tag da sind, sondern auch andere", sagt er. "Beim Luchs hat man es ganz stark gemerkt. Er lag gelangweilt herum und wusste nicht so richtig, was nun am Tag noch alles passiert." Das Verhalten sie auch bei anderen Tieren anders gewesen als sonst.

Flamingoland bleibt für Besucher gesperrt

Um die Hygieneregeln einhalten zu können, musste sich der Tierpark vor allem beim Flamingoland etwas einfallen lassen. "Wir haben zum Beispiel den Besucherweg gesperrt, weil da die notwendige Breite nicht vorhanden ist, um aneinander vorbeigehen zu können", so Richter. "Mit solchen Einschränkungen muss man rechnen, aber nichts desto trotz sieht man alle Tiere und kann auch alle Tiere beobachten." Auch Desinfektionsmittel will der Tierpark zur Öffnung am Montag bereitstellen.

Zoo der Minis und Tierpark Hirschfeld bereiten sich vor

Der Zoo der Minis in Aue hat laut Zoochefin Bärbel Schroller genug Masken und Desinfektionsmittel für die Besucher vorrätig. Bei Facebook zählt der Zoo einen Countdown runter und postet jeden Tag ein anderes Tier, das schon mit den Hufen scharrt und auf die Besucher wartet. Im Tierpark Hirschfeld ist man noch verhalten optimistisch. Das Team dort wartet noch auf die genauen Regeln für die Öffnung und will erst dann sehen, wie es sich darauf einstellen kann.

Quelle: MDR/al/nk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 28.04.2020 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus der Region Chemnitz

Ein Sessellift ist 2016 in Eibenstock vor der Talsperre zu sehen. 3 min
Bildrechte: dpa

Seit dem 15. Mai sind Hotels und Restaurants in Sachsen wieder geöffnet. Aber noch immer haben manche Betriebe geschlossen. Weil sich das Geschäft offenbar nicht lohnt. Manja Kraus war im Erzgebirge und hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 28.05.2020 15:50Uhr 02:32 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/hotels-im-erzgebirge-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen