20.08.2019 | 10:47 Uhr Staualarm auf der A14 zwischen Leisnig und Döbeln

Ein Straßenschild der Autobahn 14.
Bildrechte: dpa

Die Autobahn 14 ist in Richtung Dresden zwischen Leisnig und Döbeln-Nord nach einem Lkw-Unfall gesperrt. Aktuell hat sich ein Stau von acht Kilometern Länge bis nach Mutzschen gebildet. Der Verkehr wird über die Standspur umgeleitet.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf die Bundesstraße 169 über Döbeln - vor allem in Richtung Elsterwerda stockt der Verkehr zwischen Großbauchlitz und der A14 in Gärtitz. Dort müssen Autofahrer mit Verzögerungen von aktuell von 20 Minuten rechnen.

Der Unfall ist bereits der dritte schwere Lkw-Unfall auf Autobahnen innerhalb von 24 Stunden, der sächsischen Autofahrern Geduld abverlangt:

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.08.2019 | ab 11:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 20. August 2019, 10:47 Uhr

Mehr aus Sachsen