Ein Polizeifahrzeug steht vor einem Polizeirevier (mit Zoomeffekt)
Bildrechte: dpa

14.04.2019 | 17:07 Uhr Diebe flüchten in Rochlitz durch die Mulde

Ein Polizeifahrzeug steht vor einem Polizeirevier (mit Zoomeffekt)
Bildrechte: dpa

Mit einem Sprung in die eiskalte Mulde haben zwei Jugendliche am Sonnabend in Rochlitz versucht, der Polizei zu entkommen. Eine Kleingärtnerin rief am Morgen die Polizei. Sie hatte festgestellt, dass ihre Gartenlaube aufgebrochen worden war. Im Nachbargarten entdeckte sie drei Jugendliche. Die drei flohen bevor die Beamten eintrafen. Ein 13-Jähriger konnte bereits nach kurzer Zeit gestellt werden. Die beiden 14-Jährigen versuchten durch die Mulde zu entkommen.

Zunächst gelang ihnen die Flucht. Kurze Zeit später wurden sie aber durchnässt und frierend im Stadtgebiet aufgegriffen. In einem Rucksack eines der Verdächtigen fanden die Beamten Tütchen mit Resten von Amphetaminen und Cannabis. Die Polizei nahm die Personalien auf und übergab die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten. Ob sie für den Einbruch verantwortlich sind, wird noch überprüft.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.04.2019 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Sachsen

Großer Kürbis liegt im Feld. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK