Polizeiabsperrung
Bildrechte: imago/Hubert Jelinek

Amtsgericht Chemnitz Geringswalde: Haftbefehl nach mutmaßlichem Totschlag erlassen

Polizeiabsperrung
Bildrechte: imago/Hubert Jelinek

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Geringswalde hat das Amtsgericht Chemnitz Haftbefehl gegen einen 32-Jährigen wegen Totschlags erlassen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, steht der Mann im Verdacht, am Mittwochabend seine 30 Jahre alte Partnerin getötet zu haben. Der Mann war am Donnerstag auf dem Hamburger Flughafen gefasst worden. Er habe die Absicht gehabt, Deutschland zu verlassen. Mittlerweile sitzt er in Untersuchungshaft.

Eine 30-Jährige war am Mittwoch in ihrer Wohnung leblos mit Schnitt- und Stichverletzungen aufgefunden worden. Angehörige hatten sich Sorgen um die Frau gemacht und die Polizei gerufen. Der Notarzt konnte sie den Angaben zufolge nicht mehr retten. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Zu den Vorwürfen habe sich der Beschuldigte bislang nicht eingelassen, hieß es.

Quelle: MDR/kp/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.10.2018 | 19:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2018, 21:51 Uhr

Mehr aus Sachsen