27.01.2020 | 16:30 Uhr Panzerabwehrgranate löst Polizeieinsatz in Leisnig aus

Polizei-Absperrband
Bildrechte: imago/Eibner

In Leisnig hat eine Passantin am Sonntagvormittag eine verrostete Panzerabwehrgranate gefunden und die Polizei verständigt. Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Montag mitteilte, wurde die Granate bei einem Steinkübel gegenüber einer Bankfiliale am Markt entdeckt. Daraufhin wurde der Bereich abgesperrt. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersuchten die Munition und transportierten sie ab. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Zeugenaufruf Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu denjenigen geben können, die die Panzerabwehrgranate in Leisnig abgelegt haben oder eine solche im Besitz hatten. Zeugen sollen sich unter Telefon 03431 659-0 an die Polizei Döbeln wenden.

Quelle: MDR/al/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.01.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Sachsen