10.08.2019 | 06:35 Uhr Störche "belagern" Abend für Abend Schloss Rochlitz

Storcheninvasion auf Schloss Rochlitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Seit zwei Wochen ist auf Schloss Rochlitz an der Zwickauer Mulde allabendlich eine Menge los. Gut 40 Störche sind es. Sie wollen besonders an dieser Stelle Kraft tanken für ihre anstehenden Reisen in den Süden.

Gegen Abend wird es eng auf dem Schlossdach. Wer nicht rechtzeitig genug den Sinkflug einleitet, der muss dann schon einen Landeplatz weit unterhalb der einst fürstlichen Mauern ansteuern. Zu viele der schwarz-weißen Fluggäste haben sich in diesen Tagen ausgerechnet das Schloss an der Mulde als Rastplatz ausgesucht. Warum aber ausgerechnet ein Schloss?

Storcheninvasion auf Schloss Rochlitz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die suchen gegen Nacht eine Stelle, wo sie nicht irgendwelchen Gegnern oder Feinden zum Opfer fallen können. Das sind meist abgestorbene Bäume. Und hier ist es eben das Schlossdach, weil ein abgestorbener Baum nicht unbedingt in der Nähe ist.

Manfred Seifert Storchenexperte aus Leipzig
Storcheninvasion auf Schloss Rochlitz
Weil kein toter Baum in der Nähe ist, haben die Störche das Schloss Rochlitz zum Nachtquartier auserkoren. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Vor zwei Wochen ging es los. Da kamen die ersten, die hier übernachtet haben. Jeden Tag wurden es mehr. Inzwischen rangeln allabendlich gut 40 Störche um die begehrten Plätze auf dem fürstlichen Anwesen. Eigentlich normal, dass sich die Tiere um diese Jahreszeit sammeln. Dass es so viele auf einer Stelle sind, das ist schon außergewöhnlich. Hier wollen sie Kraft tanken für ihre bald beginnende weite Reise. "Die werden nach Süden ziehen, eventuell über Spanien", so Manfred Seifert. "Vielleicht nach Afrika, Marokko oder sie ziehen über den Bosporus über Israel und dann unter Umständen bis nach Südafrika."

Bis Anfang September sind sie aber erstmal noch in Rochlitz. Und wer die ungewöhnliche Reisegruppe dort beobachten will, der trifft sie ganz sicher jeden Abend ab 19:30 Uhr auf dem Schlossdach.

Quelle: MDR/dk/kf/rm

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 09.08.2019 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen