08.06.2019 | 16:55 Uhr Vier Schwerverletzte nach Unfall mit Oldtimer-Geländewagen bei Roßwein

Bei einem Unfall auf der S34 sind vier Menschen schwer verletzt worden. Eine Pkw-Fahrerin war ersten Erkenntnissen zufolge am Sonnabend zwischen Roßwein und Niederstriegis unterwegs, als sie in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Sie prallte frontal in einen entgegenkommenden UAZ 469. Der historische Militärgeländewagen aus sowjetischer Produktion war nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz in einer Kolonne von etwa zehn Fahrzeugen unterwegs, als die 18-Jährige auf der Gegenfahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Das Fahrzeug war mit vier Personen besetzt. Der Beifahrer wurde aus dem UAZ geschleudert. Zwei Beteiligte wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Der 54-Jährige Fahrer des Militärautos wurde leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden, der UAZ wurde erheblich beschädigt.

Die Staatsstraße 34 war zeitweise voll gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Roßwein war im Einsatz, versorgte die Patienten bis zur Ankunft des Rettungsdienstes und nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe auf. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Bildergalerie Pkw kracht frontal in historischen Geländewagen

Aus der S34 bei Roßwein im Landkreis Mittelsachsen hat es am Sonnabend einen schweren Unfall gegeben. Fünf Personen wurden verletzt, als ein Pkw und ein Geländewagen zusammenstießen.

Unfall Roßwein
Der Unfall ereignete sich auf der S34 zwischen Roßwein und Niederstriegis. Bildrechte: Roland Halkasch
Unfall Roßwein
Der Unfall ereignete sich auf der S34 zwischen Roßwein und Niederstriegis. Bildrechte: Roland Halkasch
Unfall Roßwein
Ersten Erkenntnissen zufolge hatte die Pkw-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Bildrechte: Roland Halkasch
Unfall Roßwein
Sie stiße mit einem historischen Geländewagen zusammen. Bildrechte: Roland Halkasch
Unfall Roßwein
Ein Insasse des UAZ wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Bildrechte: Roland Halkasch
Unfall Roßwein
Zwei der fünf Verletzten wurden mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Bildrechte: Roland Halkasch
Alle (5) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.06.2019 | ab 17:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Sachsen