Glück im Unglück Heldentat: Zeitungsbote rettet Bewohner vor Flammen

ein ausgebranntes Haus
Glück im Unglück hatten ein älteres Ehehpaar und ihr Enkelkind. Der Zeitungsbote weckte sie rechtzeitig. Bildrechte: MDR/André März

Ein Zeitungsbote hat in der Nacht zum Sonnabend in Mittelsachsen ein größeres Drama verhindert. Der Mann bemerkte gegen 2 Uhr den Brand eines Einfamilienhauses, weckte die Bewohner und alarmierte die Feuerwehr.

Ehepaar und Enkelkind gerettet

Das Ehepaar, 76 und 79 Jahre alt, und sein zehn Jahre altes Enkelkind blieben unverletzt. Sie kamen vorerst bei Nachbarn unter, ihr Zuhause im Dorf Neuschönberg ist unbewohnbar. Nach Angaben der Polizei entstand ein erheblicher Schaden, die Höhe ist noch unklar. Auch die Brandursache ist unbekannt und wird untersucht.

Der Zeitungsbote ist ein Held.

Polizeisprecher
Ortsschild Neuschönau
Das Haus im Waldheimer Ortsteil Neuschönberg wurde völlig zerstört. Bildrechte: MDR/André März

Quelle: MDR/sw/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN

Mehr aus Sachsen