Das Blaulicht eines Feuerwehrfahrzeugs
Bildrechte: imago/T-F-Foto

08.10.2019 | 13:30 Uhr | Update Zwei Tote und ein Verletzter bei Wohnungsbrand in Döbeln

Das Blaulicht eines Feuerwehrfahrzeugs
Bildrechte: imago/T-F-Foto

Bei einem Wohnungsbrand in Döbeln im Landkreis Mittelsachsen sind am Dienstag zwei Menschen getötet und einer verletzt worden. Nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz war das Feuer am Morgen aus noch unbekanntem Grund in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte einen Menschen nur noch leblos in der Wohnung bergen, ein weiterer starb im Rettungswagen. Möglicherweise handele es sich bei den Opfern um die Mieter der Wohnung, so die Polizei. Die Identität stünde aber noch nicht eindeutig fest. Die Ermittlungen laufen noch.

Während des Rettungseinsatzes wurde ein 51 Jahre alter Ersthelfer verletzt. Er wurde mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei weiter mit. Nach dem Ende der Löscharbeiten konnten die Hausbewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung sei derzeit nicht bewohnbar. Angaben zur Schadenshöhe lägen noch nicht vor. Noch am Dienstag soll ein Spezialist die Ermittlungen zu Brandursache aufnehmen.

Quelle: MDR/dpa/ms/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.10.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 08. Oktober 2019, 13:30 Uhr

Mehr aus Sachsen