Polizeiautos stehen vor einem Supermarkt. Der Markt ist geschlossen und mit rotem Band abgesperrt.
Bildrechte: MDR /Harry Härtel

Chemnitz Center Röhrsdorf Bombendrohung im Einkaufsmarkt - Brief im Regal

Polizeiautos stehen vor einem Supermarkt. Der Markt ist geschlossen und mit rotem Band abgesperrt.
Bildrechte: MDR /Harry Härtel

Am Sonnabend ist im Chemnitz Center Röhrsdorf eine Bombendrohung eingegangen. Wie die Polizeidirektion Chemnitz auf Anfrage von MDR SACHSEN mitteilte, ist am Morgen gegen 07:00 Uhr eine schriftliche Drohung in einem Einkaufsmarkt gefunden worden. Der Brief wurde beim Auffüllen in einem der Regale entdeckt.

Der betreffende Gebäudekomplex an der Ringstraße wurde abgesperrt. Der Markt blieb geschlossen und das Personal verließ das Objekt. Die Beamten durchsuchten die Räume, wobei auch mehrere Sprengstoffsuchhunde im Einsatz waren. "Wir haben nichts gefunden, keinen Sprengstoff, keine verdächtigen Gegenstände, von denen eine Gefährdung ausgeht", so Jürgen Kutschke von der Polizeidirektion Chemnitz.

Seit dem späten Mittag ist der Markt wieder geöffnet. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Über dieses Thema berichtet MDR SACHSEN auch im Radio: MDR 1 RADIO SACHSEN | 29.04.2017 | Nachrichten | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. April 2017, 18:33 Uhr