22.02.2019, Mittweida, Burgstädter Strasse 75, Seniorenwohnheim/ Betreutes Wohnen, gegen 20 Uhr brannte es in einer Wohnung im 1. OG, der Bewohner wurde nach ersten unbestätigten Informationen durch die Feuerwehr gerettet und kam mit Rauchgasintoxikation und Verbrennungen ins Krankenhaus.
Bildrechte: Harry Härtel

Feuerwehr rückt mit Großaufgebot aus 76-Jähriger bei Brand in Seniorenheim in Mittweida verletzt

Wenn Wohnungen in Brand geraten, ist schnelles Handeln wichtig, damit das Feuer nicht auf das gesamte Gebäude übergreift. In Mittweida war das am Freitagabend notwendig. Die Feuerwehr rettete einen Senioren.

22.02.2019, Mittweida, Burgstädter Strasse 75, Seniorenwohnheim/ Betreutes Wohnen, gegen 20 Uhr brannte es in einer Wohnung im 1. OG, der Bewohner wurde nach ersten unbestätigten Informationen durch die Feuerwehr gerettet und kam mit Rauchgasintoxikation und Verbrennungen ins Krankenhaus.
Bildrechte: Harry Härtel

Bei einem Brand in einem Seniorenwohnheim mit betreutem Wohnen in Mittweida ist am Freitagabend ein 76 Jahre alter Bewohner verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr kam er mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Das Feuer war in dem Gebäude in der Burgstädter Straße aus bisher unbekannter Ursache in einer Wohnung im ersten Stock ausgebrochen. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr standen für eine Evakuierung bereit. Diese war am Ende aber nicht notwendig.

2.02.2019, Mittweida, Burgstädter Strasse 75, Seniorenwohnheim/ Betreutes Wohnen, gegen 20 Uhr brannte es in einer Wohnung im 1. OG, der Bewohner wurde nach ersten unbestätigten Informationen durch die Feuerwehr gerettet und kam mit Rauchgasintoxikation und Verbrennungen ins Krankenhaus.
Bildrechte: Harry Härtel

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.02.2019 | 09:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 23. Februar 2019, 10:54 Uhr

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen