18.06.2020 | 20:11 Uhr | Update Bisher 24 Corona-Fälle im Umfeld von Augustusburger Gymnasium

Gebäude des Gymnasiums Augustusburg
Am Regenbogen-Gymnasium in Augustusburg sind weitere Corona-Fälle nachgewiesen worden. Die Schule bleibt nun bis zum 30. Juni geschlossen. Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

Nach einer Corona-Infektion bei einer Lehrerin am Regenbogen-Gymnasium in Augustusburg sind bis Donnerstagmittag 24 Corona-Fälle nachgewiesen worden. Das sagte Bürgermeister Dirk Neubauer MDR SACHSEN. Das Gesundheitsamt des Lankreises Mittelsachsen hatte am Dienstag und Mittwoch die 5., 7. und 9. Klassen und das Kollegium komplett getestet. 75 Schüler hatten direkten Kontakt mit der Lehrerin.

Am Donnerstag wurden 80 weitere Schüler und Beschäftigte des Gymnasiums durch das Deutsche Rote Kreuz getestet. Wie das Landratsamt mitteilte, gehen die Tests am Freitag bei den Angehörigen der Schüler weiter.

Landratsamt im Krisenmodus

Derzeit werden weitere Kontaktpersonen ermittelt. Zwölf Teams sind im Landratsamt dafür im Einsatz. "Wir versuchen, das Ausbruchsgeschehen genau einzugrenzen und damit auch die Verbreitung des Virus", sagt Landrat Matthias Damm. Das Landratsamt hat eine Telefon-Hotline eingerichtet. Vor allem von Angehörigen der Schüler und Beschäftigten im Umfeld der Schule werde sie stark frequentiert. Auch am Freitag wollen die Mitarbeiter unter der Rufnummer 03731 799-6249 zwischen 9 und 16 Uhr Fragen beantworten.

Ein Problem sind vor allem die Geschwisterkinder, die in andere Schulen oder Kitas gehen, sagt Bürgermeister Dirk Neubauer. "Wir haben mit unseren Einrichtungsleiterinnen und dem Leiter der Grundschule gesprochen und gebeten, die Eltern anzurufen und auf freiwilliger Basis zu erreichen, dass die Kinder erstmal nicht gebracht werden", so Neubauer. Das habe gut funktioniert. Die Kinder seien zu Hause geblieben. Bisher ist nach Angaben des Landratsamtes keine weitere Einrichtung betroffen.

Schule wird geschlossen

Das Landratsamt erhofft sich bis Ende der Woche eine Überblick über das Ausmaß der Corona-Infektionen. Parallel dazu werden Quarantänebescheide verfasst und die behördliche Schließung des Regenbogen-Gymnasiums vorbereitet. Die Schule hatte bereits eigeninitiativ die Schließung bis 30. Juni vorsorglich angeordnet. Die Stadt Augustusburg schließt außerdem alle öffentlichen Sporteinrichtungen und auch der Kunstmarkt, der am Wochenende stattfinden sollte, wurde erstmal abgesagt.

An der Schule lernen insgesamt 205 Schüler. Das Gymnasium wird von der privaten DPFA-Akademiegruppe betrieben.

Quelle: MDR/al/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.06.2020 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes hält einen positiven Corona-Schnelltest in der Hand. 3 min
Bildrechte: dpa

Die Corona-Schnelltests werden in den nächsten Wochen und Monaten immer wichtiger. Es wird geschultes Personal gebraucht, das die Tests durchführen kann. Wir haben geschaut, worauf es beim Schnelltesten ankommt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 15.01.2021 08:43Uhr 02:31 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/corona-ausbildung-schnelltest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio