21.05.2019 | 13:45 Uhr Gasfackel in Rossau erloschen

Auf zwei mobilen Rampen sind zehn Meter hohe Röhren montiert, aus deren Ende Flammen schlagen.
im Zuge von Umbauarbeiten an einer Gasleitung in Rossau mussten Gasreste kontrolliert abgebrannt werden. Bildrechte: ONTRAS Gastransport GmbH

Die meterhohe Gasfackel bei Rossau ist erloschen. Das hat die ONTRAS Gastransport GmbH MDR SACHSEN mitgeteilt. Das Unternehmen wollte die Fackel im Ortsteil Greifendorf kontrolliert abbrennen lassen, um im Anschluss die Leitung verlegen zu können. Dafür musste erst das Restgas kontrolliert abgebrannt werden.

Ursprünglich sollte der Prozess bis Freitag dauern. In der Ferngasleitung befand sich aber weniger Restgas als angenommen.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN -Das Sachsenradio | 21.05.2019 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen