21.01.2020 | 08:55 Uhr Frankenberger Bürgermeister vor Manöver-Transporten gelassen

Das US-Manöver "Defender Europe" steht bevor. Die Frankenberger Bundeswehr-Kaserne ist als Rastplatz für die Fahrzeuge vorgesehen, die nach Polen und in das Baltikum rollen. In der Kleinstadt sieht man die Sache gelassen. Bürgermeister Thomas Firmenich sagte, dass es von der Autobahnabfahrt bis zur unserer Wettiner-Kaserne lediglich knapp drei Kilometer Strecke sind. Das sei ein sehr überschaubarer Abschnitt durch das Stadtgebiet. Überdies sollen die Transporte vor allem in den Abendstunden stattfinden.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm des MDR MDR AKTUELL RADIO | 20.01.2020 | 05:09 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2020, 08:47 Uhr

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen