Upgrade Hainichen mischt nun unter den Großen mit

Ein gelbes großes Ortseingangsschild mit folgendem Text: 'Große Kreisstadt Hainichen, Kreis Mittelsachsen'.
Bildrechte: Erik Hoffmann

Die mittelsächsische Stadt Hainichen darf sich seit dem 1. Januar 2021 "Große Kreisstadt" nennen. Aus dem Bürgermeister wird ein Oberbürgermeister - und auch sonst stehen der Stadt nun mehr Möglichkeiten offen. Hainichen wurde Mitte November per Videobotschaft durch Innenminster Roland Wöller zur nunmehr 53. Großen Kreisstadt in Sachsen ernannt.

Mit Ernennung auch mehr Geld vom Freistaat

Mit der Ernennung sind höhere Schlüsselzuweisungen vom Freistaat verbunden. Zudem erhält die Kommune mehr Befugnisse, etwa im Gewerbe- und Verkehrsrecht. Bislang wurden diese Angelegenheiten vom Landratsamt verwaltet. Laut Oberbürgermeister Dieter Greysinger hat Hainichen Anspruch auf den Titel, da die Kleinstadt bis 1994 bereits eine Kreisstadt war. Der Titel stehe allen ehemaligen Kreisstädten zu, "während Städte wie beispielsweise Frankenberg oder Burgstädt, die fast doppelt so groß sind wie Hainichen, keinen Anspruch auf den Titel haben, weil sie nie Kreisstadt waren", so Greysinger.

Eine Antragsfrist, die 1994 endete, hätte Hainichen einst verpasst. Den Antrag auf den Titel "Große Kreisstadt" hatte die Stadt nun jedoch nachreichen dürfen, sagte er.

Große Kreisstadt Wahrzeichen von Hainichen

Die Kleinstadt Hainichen darf sich seit dem 1. Januar 2021 "Große Kreisstadt" nennen. Ein Bummel durch Hainichen hat sich aber auch vorher schon gelohnt. Hier ein paar Impressionen.

Eine metergroße Uhrenscheibe, die mittels farblich unterschiedlicher Blumenbepflanzung eingefasst und gestaltet ist. Die Zeiger der Uhr fehlen. Die Uhr befindet sich auf einer kleinen Anhöhe in einer Parkanlage.
Die Blumenuhr befindet sich an prominenter Stelle am Hauptweg vis-à-vis vom Gellert-Museum. Sie wurde vor 85 Jahren von Hainichener Bürgern gestiftet. Bildrechte: MDR/Nora Kilényi
Eine metergroße Uhrenscheibe, die mittels farblich unterschiedlicher Blumenbepflanzung eingefasst und gestaltet ist. Die Zeiger der Uhr fehlen. Die Uhr befindet sich auf einer kleinen Anhöhe in einer Parkanlage.
Die Blumenuhr befindet sich an prominenter Stelle am Hauptweg vis-à-vis vom Gellert-Museum. Sie wurde vor 85 Jahren von Hainichener Bürgern gestiftet. Bildrechte: MDR/Nora Kilényi
Ein über 200 Jahre altes schön saniertes Fachwerkhaus
Das 1784 erbaute Meisterhaus der Tuchmacher gehört zu den ältesten Gebäuden der Stadt. Seit 1999 wird das Haus vom Tuchmacherverein Hainichen e.V. unterhalten. Bildrechte: Erik Hoffmann
Blick von einer Anhöhe auf eine Kleinstadt. Unter anderen sind zwei Kirchtürme und drei Fabrikschlote zu sehen.
Blick auf Hainichen: Die Stadt hat rund 8.600 Einwohner. Bildrechte: Erik Hoffmann
Eine kleine Villa mit markantem Turm  in einer Parkanlage.
Das Gellert-Museum im Park: Das Haus zeigt Literatur, Kunst und Geschichte rund um den berühmten Sohn der Stadt, den Schriftsteller Christian Fürchtegott Gellert. Bildrechte: Erik Hoffmann
Blick auf die Vorderseite eines gelb angestrichenen Backsteingebäudes - dem Rathaus Hainichen, mit Treppe und kleinem Rathaustürmchen.
Das Rathaus von Hainichen Bildrechte: Erik Hoffmann
Ein gelbes großes Ortseingangsschild mit folgendem Text: 'Große Kreisstadt Hainichen, Kreis Mittelsachsen'.
Bereits am Ortseingang ist der neue Status der Kleinstadt zu erkennen. Bildrechte: Erik Hoffmann
Blick in einen schön verzierten großen Rokkoko-Saal.
In dem 120 Jahre alten Neorokoko-Saal haben viele Menschen aus Hainichen bedeutende Lebensabschnitte, wie Jugendweihe oder Hochzeiten gefeiert. Jahrelange stand er leer. Die aufwendige Sanierung wurde im November letzten Jahres beendet. Bildrechte: Erik Hoffmann
Alle (7) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/nk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.11.2020 | 11:30 Uhr in den Nachrichten aus dem Regionalstudio Chemnitz

3 Kommentare

Chemieschwein. vor 7 Wochen

Hainichen ein Kuhkaff mit 9000 Einwohnern wird "große Kreisstadt"? Man muß sich schon fragen was sich mancher Politiker in seinen Kaffee macht. Eines Tages wird die Stadt ausgestorben sein da die jüngeren nach Chemnitz oder Mittweida abwandern. Und dann....? Großes Dorf Hainichen???????

zenkimaus vor 7 Wochen

Dieser Titel steht allen ehemaligen Kreisstädten zu. Wieso nennt sich Coswig bei Dresden auch grosse Kreisstadt. War nie eine Kreisstadt.

Harry20 vor 7 Wochen

In erster Linie werden damit wohl mehr neue Posten geschaffen?!

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Singschwäne 2 min
Bildrechte: Altayfilm.com/Axel Gebauer

Singschwäne gehören zu den Wasservögeln, die am frühesten aus ihren Winterquartieren zurückkehren. Schon von weitem sind sie zu hören. Auf einem Acker in der Nähe von Commerau haben sie einen Futterplatz gefunden.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 24.02.2021 16:03Uhr 02:25 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1676144.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Wildschweine in einem Waldgebiet im Stadtbezirk Tegel in Berlin, 2016 2 min
Bildrechte: dpa