15.02.2020 | 12:14 Uhr "Gewürzdetektiv": Pflegeheimkoch aus Hainichen für Preis nominiert

Ronny Grimmer arbeitet seit rund 17 Jahren im DRK-Altenpflegeheim in Hainichen als Koch. Für 85 Bewohner bietet er jeden Tag zwei verschiedene Gerichte an. Außerdem bietet er Schaukochen und die Gruppe "Gewürzdetektive", bei der die Heimbewohner etwas über Gewürze lernen und diese auch gemeinsam verarbeiten, an. Für dieses Engagement ist er nun ins Finale des bundesweiten Wettbewerbs "Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor - emotionale Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung" eingezogen.

Koch Pflegeheim Hainichen
Koch Ronny Grimmer versorgt täglich 85 Heimbewohner im DRK-Altenpflegeheim in Hainichen mit zwei verschiedenen Gerichten. Zusätzlich werden von einer der Speisen noch 150 Portionen für zwei Kindergärten hergestellt. Bildrechte: DRK Altenpflegeheim Hainichen

"Ich wurde schon vor rund zwei Jahren von der Außenvertreterin der Firma Transgourmet, die den Wettbewerb veranstalten, gefragt, ob ich teilnehmen will", erzählt Ronny Grimmer. Für den 48-jährigen Koch kam diese Anfrage zu kurzfristig. Und so nutzte er das gesamte Jahr 2019, um sich auf den Wettbewerb vorzubereiten. "Die Bewerbung ist auch sehr umfangreich", erzählt er. "Man muss einen Fragebogen ausfüllen, Fotos und Speisepläne einreichen."

"Gewürzdetektive" erforschen Geschmack

Um sich abzuheben, hat er sich genau angeschaut, was in den letzten Jahren eingereicht wurde. Viele haben vor allem mit den Senioren zusammen gebacken. Seit 15 Jahren veranstaltet Grimmer schon Schaukochen für die Bewohner in Hainichen. Da er sich auf Gewürze spezialisiert und dazu auch Weiterbildungen absolviert hat, kam ihm die Idee, die "Gewürzdetektive" ins Leben zu rufen.

Dabei nimmt er immer ein Gewürz genauer unter die Lupe und erzählt allerhand Wissenswertes darüber. Die Heimbewohner können das Gewürz riechen, es schmecken und dann auch zusammen in einem Gericht kochen. "Das ist schon etwas Außergewöhnliches, was wir hier anbieten", sagt Grimmer.

Koch Pflegeheim Hainichen
Der Koch hat sich auf Gewürze spezialisiert und dazu auch Weiterbildungen besucht. Daraus entstand die Idee der "Gewürzdetektive". Bildrechte: DRK Altenpflegeheim Hainichen

Rund 50 Senioreneinrichtungen haben ihre Bewerbung für den Wettbewerb eingereicht. "Zwei Wochen vor Weihnachten bekam ich die Nachricht, dass wir unter den letzten sechs sind", so der Koch. "Das war ein richtiger Gänsehautmoment." Jeder Finalist wurde in der jeweiligen Senioreneinrichtung besucht und begutachtet. Vor rund 30 Teilnehmern und zwei Jurymitgliedern erklärte Grimmer an einem Tag Ende Januar bei den "Gewürzdetektiven" die Vanilleschote. Es wurde daran gerochen und gekostet und dann alles in einem Kuchen und Vanillekipferln verarbeitet. Zusätzlich servierte der Koch Vanillegarnelen.

Mobile Küche für bettlägerige Heimbewohner

"Ich hatte ein sehr gutes Gefühl", erzählt Grimmer. "Wir haben 100 Prozent gegeben und wenn das nicht reicht, waren die anderen einfach besser." Einen Bonuspunkt erhält der Koch sicherlich für sein Konzept auch bettlägerige Bewohner am Kochen zu beteiligen. Dafür geht er mit einer mobilen Küche in einzelne Zimmer und bereitet dort Eierkuchen zu oder brät Fleisch. "Damit sich der Geruch oder das Aroma im Zimmer verbreiten. Das ist das Mindeste, was man für die Leute machen kann, die nicht mehr aus ihrem Zimmer kommen."

Koch Pflegeheim Hainichen
Die Senioren werden von Ronny Grimmer aktiv mit eingebunden. Bildrechte: DRK Altenpflegeheim Hainichen

Das Kochen im Pflegeheim stellt besondere Anforderungen an den Koch. Auch davor war er bereits in Großküchen tätig, doch um sich an das Klientel im Heim zu gewöhnen, brauchte er fast zwei Jahre. "Modernes Essen ist hier fast ein Tabuthema", erzählt Grimmer. "Wenn ich etwas Neues in den Speiseplan aufnehmen will, muss ich es so erklären, dass die Leute es verstehen." Mit modernen vegetarischen Gerichten bräuchte er gar nicht erst anfangen. "Die Bewohner wollen die Gerichte aus den alten Zeiten", sagt er.

Sie müssen es kennen und es muss weich sein.

Ronny Grimmer Koch im DRK-Altenpflegeheim in Hainichen

"Das Essen ist abwechslungsreich", sagt eine Bewohnerin. Sie ist sehr zufrieden und ihr schmeckt es. Eine andere Bewohnerin ist der gleichen Meinung. "Es gibt natürlich auch Gerichte, die nicht schmecken", erzählt sie. "Aber das ist eine persönliche Sache und hat nichts mit dem Koch zu tun." Sie esse allerdings fast alles. "Was mich nicht frisst, fresse ich", sagt sie und lacht.

Erster ostdeutscher Finalist

Ob Ronny Grimmer den Wettbewerb "Vom Kostenfaktor zum Glücksfaktor - emotionale Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung" gewinnt, entscheidet sich am 25. März in Hannover. "Wir sind schon jetzt sehr stolz", sagt er. "Wir sind die ersten aus Ostdeutschland, die es unter die letzten sechs geschafft haben."

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 14.02.2020 | 16:50 Uhr

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen