10.03.2020 | 06:27 Uhr Freiberg plant neue Erlebniswege für Touristen

Die Stadt Freiberg plant zwei neue touristische Anziehungspunkte. Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten für einen Bergbau-Erlebnispfad und für einen sogenannten Silberstadtweg beginnen.

Der innerstädtische Silberstadtrundweg soll die wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten der Altstadt berühren und Geschichten dazu erzählen, erklärt Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger. Der Bergbau-Erlebnispfad wiederum führe aus der Innenstadt hinaus zum Bergwerksschacht "Reiche Zeche". Beide Wege sollen zeitnah konzipiert und künstlerisch gestaltet werden. "Wir gehen davon aus, dass dann diese Wege im nächsten Jahr auch besucht werden können", so Krüger. Der Silberbergbau in Freiberg reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.03.2020 | ab 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

1 Kommentar

Rainer Kirmse vor 37 Wochen

Das Erzgebirge ist bekannt
Für Bergbautradition im Land.
Hier ertönte das Berggeschrei,
Der großes Boom ist lang vorbei.

Ein kleines Gedicht über die Bergakademie:

BERGAKADEMIE FREIBERG

Alma Mater Freibergensis -
Wahrer Hort der Erkenntnis.
Geholt hat das Collegium
Für Sachsen Ehre und Ruhm.

Die stolze Bergakademie
Beherbergte so manch Genie.
Lomonossow sei hier genannt,
Humboldt ist weithin bekannt.

In der langen Geschichte
Setzte man zeitig Gewichte.
Elemente wurden entdeckt,
Ständig neue Ziele gesteckt.

Den Sozialismus überlebt,
Wurde stark am Profil gewebt.
Von Ideologie befreit,
Ist man für die Zukunft bereit.

Ressourcenuniversität -
Der Name an die TU geht.
Ökonomie wird vermittelt,
An alten Thesen gerüttelt.

Die Geologie wird gelehrt,
Verhüttung bestens erklärt.
Man unterrichtet Erzabbau,
Erforscht die Metalle genau.

Die gute Wahl auf Freiberg fällt
Bei Studenten aus aller Welt.
Man erwirbt fundiertes Wissen,
Doch ist's kein ewig Ruhekissen.

Rainer Kirmse , Altenburg

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen