03.10.2019 | 13:45 Uhr Taschenbuchladen in Freiberg erhält Buchhandelspreis

Der Taschenbuchladen in Freiberg gehört zu den drei besten Buchhandlungen Deutschlands. Kulturstaatsministerin Grütters hat den Preis in Rostock verliehen. Sechs weitere sächsische Buchhandlungen wurden ausgezeichnet.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Heike Wenige, Inhaberin des "Taschenbuchladens" Freiberg
Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Heike Wenige, Inhaberin des "Taschenbuchladens" Freiberg bei der Verleihung des Buchhandlungspreises 2019 Bildrechte: Thomas Häntzschel / nordlicht

Heike Wenige, Inhaberin des "Taschenbuchladens" Freiberg, ist mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2019 geehrt worden. Ihre Buchhandlung wurde gemeinsam mit einer Buchhandlung aus Stuttgart und einem Geschäft im niedersächsischen Buchholz zur "besten Buchhandlung Deutschlands" gekürt. Verbunden mit der Auszeichnung sind ein Gütesiegel und eine Prämie in Höhe von je 25.000.

Bei der Preisverleihung am Mittwoch in Rostock würdigte Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Buchhändler als Verteidiger der Demokratie. Die Vielfalt in Buchhandlungen sei ein Plädoyer für Gedankenfreiheit und Verständigung. "Denn Bücher laden dazu ein, Dinge anders zu sehen. Wer liest, öffnet die eigene Weltanschauung für fremde Empfindungen, andere Erfahrungen und neue Erkenntnisse. Das macht Buchhandlungen zu Keimzellen unserer Debattenkultur und damit unserer Demokratie."

Buchhandlungen sind geistige Schatzkammern, die gerade außerhalb der Großstädte für eine kulturelle Grundversorgung sorgen.

Monika Grütters Kulturstaatsministerin

Menschen posieren für ein Guppenfoto
Die Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2019 Bildrechte: Thomas Häntzschel / nordlicht

Weitere Preise für sächsische Buchhandlungen

Die Buchhandlungen "Art Goreliz" aus Görlitz, "Bücherwurm" Grimma, "lesensart" und "Richters Buchhandlung" aus Dresden, sowie "SeitenBlick" Leipzig und die Buchhandlung "Universitas" aus Chemnitz gehören ebenfalls zu den ausgezeichneten Buchhandlungen.

Der Deutsche Buchhandlungspreis wurde 2019 zum fünften Mal verliehen. Die unabhängige Jury unter dem Vorsitz der FAZ-Literaturkritikerin Sandra Kegel hat in diesem Jahr die 118 Gewinner aus insgesamt 467 eingereichten Bewerbungen ausgewählt.

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.10.2019 | 11:00 Uhr in den Nahrichten

Zuletzt aktualisiert: 03. Oktober 2019, 13:45 Uhr

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen