Das Bahnhofsgebäude in Freiberg.
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

24.10.2019 | 10:47 Uhr Freiberg kauft seinen Bahnhof

Das Bahnhofsgebäude in Freiberg.
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Die Stadtverwaltung von Freiberg will den maroden Bahnhof und sein Umfeld sanieren. Damit soll ein langjähriger Schandfleck verschwinden. Wie es aus dem Rathaus hieß, wurde der Kaufvertrag jetzt von der Stadt und der Aedificia EGRS KG aus Frankfurt/Main unterzeichnet. Die Sanierungssumme wird auf circa 18 Millionen Euro geschätzt. Die Planungen für die Sanierung sollen im kommenden Jahr, die äußere Instandsetzung voraussichtlich 2021 beginnen. Wann das Gebäude wieder mit Leben gefüllt sein wird, kann derzeit noch nicht bestimmt gesagt werden, teilte Freibergs Baubürgermeister Holger Reuter MDR SACHSEN mit.

Stadt wünscht sich eine Gaststätte

"Für den Innenausbau brauchen wir noch Partner, die später hier mal reinziehen wollen. Es hat Gespräche gegeben, die gut gelaufen sind. Die werden jetzt intensiviert", sagte Holger Reuter. Man hätte gern eine Gaststätte im Gebäude und stehe auch einer Büronutzung offen gegenüber, so Reuter.

  Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 23.10.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Oktober 2019, 10:46 Uhr

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen