Ausschnitt aus einer alten Landkarte.
Die Landkarte entstand zwischen 1676 und 1678. Bildrechte: Nora Kilényi

23.07.2019 | 15:05 Uhr Historische Karte der Region um Freiberg restauriert

Ausschnitt aus einer alten Landkarte.
Die Landkarte entstand zwischen 1676 und 1678. Bildrechte: Nora Kilényi

Das Stadtarchiv Freiberg hat am Dienstag eine wertvolle Landkarte zurück erhalten. Es handelt sich um eine handschriftliche Darstellung der Freiberger Region aus dem Jahr 1678. Die Karte war in den vergangen Monaten in Leipzig restauriert worden. Risse, Knicke und ausgefranste Ränder hatten der Karte, die so groß wie eine halbe Tischtennisplatte ist, zugesetzt.

Marienberger Bergbauexperte erstellt Karte

Insgesamt werden im Stadtarchiv Freiberg etwa 21.000 Karten, Pläne und Risse verwahrt. Die Kartenüberlieferung beginnt 1554. Die jetzt restaurierte Karte gehört zu den ältesten im Bestand vorhandenen Karten und ist reich an Informationen und sehr dekorativen Details.

Von 1676 bis 1678 hatte der Marienberger Markscheider Adam Schneider die Karte erstellt. Sie zeigt Felder, Wälder, Berg- und anderer Gebäude, die von Hand mit Tusche gezeichnet sind. Der Freiberger Bürgermeister Jeremias Graupitz hatte bei dem Bergbauingenieur die Karte in Auftrag gegeben. Der Freiberger Rat zahlte 57 Gulden und drei Groschen für die Herstellung.

Die Saxonia-Freiberg-Stiftung hat die Restaurierung in Höhe von mehreren Tausend Euro finanziert.

Menschen stehen um einen Tisch, auf dem eine restaurierte Landkarte liegt. Sie tragen weiße Handschuhe.
Seit Dienstag ist die Karte wieder im Stadtarchiv. Bildrechte: MDR/Nora Kilényi

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.07.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen