23.04.2019 | 17:42 Uhr Schwarz bemalte Puppe in Freiberg aufgehängt - Verdacht der Volksverhetzung

Nach dem Fund einer an einem Baum angehängten Puppe in Freiberg ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die etwa 50 Zentimeter große Puppe an Kopf, Armen und Beinen schwarz angemalt und an einem Seil angehängt. Sie war Montagabend sichergestellt worden. Zeugen werden gesucht.

In Frankenberg im selben Landkreis Mittelsachsen waren am Osterwochenende bereits Hakenkreuzfahnen und Wimpelketten mit Reichskriegsflaggen sichergestellt worden.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.04.2019 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

20 Kommentare

24.04.2019 13:42 Hubschraubereinsatz an 17 und 12 20

Nachtrag: Sie vergessen außerdem, daß es für einen Umsturz etwas mehr braucht als ein paar einzelne gescheiterte Existenzen. Sie vergessen, daß 1933 die Rechtsextremisten das Establishment auf ihrer Seite hatten (siehe Gesellschaft zum Studium des Faschismus, Keppler-Kreis, Hugenberg/ Ruhrlade, selbst der Kronprinz usw.) und mit ihm zum großen Teil deckungsgleich waren.

24.04.2019 13:25 Hubschraubereinsatz an 17 19

1. Na das ist ja köstlich. Sie meinen die Komiker, die mit einem Luftgewehr angeblich einen Umsturz herbeiführen wollten und so schlicht gestrickt waren, sich öffentlich im Prahlen zu überbieten?
2. Was genau hat dieses "Kompetenzteam" mit der Puppe zu tun? Wenn Sie Insiderwissen haben, sollten Sie das unbedingt dem Generalbundesanwalt zur Verfügung stellen. Wir wollen doch nicht, daß der Fall ausgeht wie das Hornberger Schießen oder wie der von Franco A., wo sich sämtliche Vorwürfe in Luft auflösten.

24.04.2019 13:17 Lilly 18

@17

stimmt, das war die Gruppe mit dem Luftgewehr. Und da wurde auch ohne wenn und aber ermittelt!

24.04.2019 12:57 Kirchenmitglied 17

Nun ja, durch den Beitrag

https://www.tagesschau.de/inland/chatprotokoll-chemnitz-101.html

dürfte meine Behauptung (12) ein gewaltiges Stück untermauert werden.

24.04.2019 11:45 Lilly 16

es wurden auf deutschen Straßen und Plätzen öffentlich israelische Flaggen verbrannt.

da hat niemand auch nur einen Finger dagegen gerührt.

Irgendwie stimmen die Verhältnisse nicht mehr.

24.04.2019 11:36 Anmerkung 15

Hier wird wegen einer Puppe Volksverhetzung vermutet ,kann es ein Rest vom Osterfeuersein ? Vier Asylanten schlagen auf 21deutsche Bürger ein und dies ist wohl keine Mißachtung gegenüber der einheimischen Bevölkerung,ist,ja nur ein dummer Jungenstreich und man bekommt Bewährung!! @Kirchenmitglied solche Wimpelketten und Fahnen wurden 1993 noch öffentlich im Westen gezeigt ,und da wurde nicht der Staatsschutz eingeschaltet. Selbst gesehen und erstaunt ,da wir so etwas nicht kannten. Heute kann man jeden Abend wenn man will Hitlerfilme sehen, ob man sie als Gehirnwäsche,Anregung ,Abscheu aufnimmt liegt an jedem selbst ! Was sagen sie zu den vielen Messerstechereien mit denen die Polizei sich zusätzlich seit 2015 befassen müssen ?

24.04.2019 11:24 Hubschraubereinsatz an #12 14

Ihre Behauptung ist rein spekulativ und damit lediglich diffamieren und insofern als Argument völlig untauglich. Wenn Sie das nötig haben... Tatsache ist, Sie wissen gar nicht, wer die Puppe aufgehängt hat. Bitte informieren Sie sich weiterhin über den Unterschied zwischen "würden" und "haben" sowie "Äpfel" und "Birnen". Danke.

24.04.2019 10:37 Enno Umlaut 13

Generalstaatswalt und SEK?
So eine dumme Aussage, wirklich. Was aber getan werden sollte und auch muss... ist die rechtliche Nacharbeit dieses Vorganges und eine Strafe die klarstellt, dass es in keinster Art und Weise in Ordnung ist! Was nicht getan werden darf? Eine Relativierung des Sachverhaltes, nein es handelt sich weder um "Voodoo" noch um einen dummen Jungenstreich... wehret den Anfängen!

24.04.2019 10:33 Kirchenmitglied 12

@Hubschraubereinsatz (6), wenn diejenigen Typen, die diese Wimpelkette und diese Puppe angehängt haben, politische Macht erlangen würden, dann würden die auch Köpfe von ihren Gegnern abschneiden, so wie der IS.

24.04.2019 09:19 Hubschraubereinsatz an Anne Müller 10 11

Der IS hat gerade innerhalb weniger Stunden 360 Menschen in Sri Lanka massakriert. Das schaffen Neonazis in Deutschland nicht mal innerhalb Jahrzehnten. Von den Kopfabschneiderorgien des IS in Irak und Syrien mal ganz abgesehen. Insofern vergleicht User Kirchenmitglied hier Äpfel mit Blumenkohl. Wann begreift man das endlich westlich der Elbe?

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen