Ein ausgebrannter Dachstuhl eines Reihenhauses mit verkohlten Dachbalken von oben.
Das Wohnhaus in der Freiberger Altstadt wurde bei dem Brand vor zwei Wochen stark zerstört. Bildrechte: MDR/Sven Rathge

Obduktionsergebnis Identität des Opfers nach Wohnhausbrand in Freiberg geklärt

Ein ausgebrannter Dachstuhl eines Reihenhauses mit verkohlten Dachbalken von oben.
Das Wohnhaus in der Freiberger Altstadt wurde bei dem Brand vor zwei Wochen stark zerstört. Bildrechte: MDR/Sven Rathge

Zwei Wochen nach dem Brand eines Wohnhauses in der Freiberger Altstadt ist die Identität des Todesopfers geklärt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, handelt es sich um eine 74-jährige Bewohnerin. Die Brandursache ist weiterhin ungeklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Bei dem Brand wurde der Dachstuhl des Gebäudes zerstört. Zudem kam es zu Schäden an benachbarten Gebäuden. Auch das Stadtarchiv Freiberg war betroffen. Flammen hatten den Giebel des Hauses beschädigt und Löschwasser war in die Räume eingedrungen. Das Archivmaterial blieb aber unbeschädigt.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 25.02.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2019, 09:40 Uhr

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen