03.07.2020 | 05:02 Uhr Forscher der Freiberger TU Bergakademie tüfteln an synthetischem Kraftstoff

Noch gibt es synthetische Kraftstoffe nicht an der Tankstelle. Ein Forschungsprojekt aus Mitteldeutschland will das ändern. Daran beteiligt sind Wissenschaftler der TU Bergakademie Freiberg. Auch die Bundesregierung betrachtet synthetische Stoffe als "wichtigen Teil der Energiewende", obwohl Berater kritisieren: Die Idee ist zu teuer.

Wissenschaftler optimistisch

Der Direktor des Instituts für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (IEC) Bernd Meyer über das "ehrgeizige Ziel", wie er es bezeichnet:

Bernd Meyer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nur durch solche Projekte kann die Energiewende gelingen. Ich freue mich, dass sich so viele Partner zusammengeschlossen haben, um für Sektoren die zwingend flüssige Kraftstoffe benötigen, synthetische CO₂-neutrale Kraftstoffe herzustellen.

Bernd Meyer TU Bergakademie Freiberg

Quelle: MDR/sw/wissen

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 03.07.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

0 Kommentare

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen