Zerstörte Wandertafeln Olbernau-Grünthal
Eine zerstörte Wanderkarte am Bahnhof. Bildrechte: Udo Brückner

Vandalismus im Erzgebirge Wandertafeln in Olbernhau zerstört

Zerstörte Wandertafeln Olbernau-Grünthal
Eine zerstörte Wanderkarte am Bahnhof. Bildrechte: Udo Brückner

In Olbernhau-Grünthal haben unbekannte Randalierer drei große Wandertafeln zerstört. Das teilte die Stadtverwaltung heute mit. Die Karten seien zwischen dem 18. und 21. März an den drei Standorten Parkplatz Hüttengrund, Parkplatz Rothenthaler Straße und am Bahnhof Grünthal von den Halterungen geschlagen worden. Der Schaden belaufe sich auf rund 1.000 Euro. Die Wandertafeln waren erst 2013 mit EU-Fördergeldern erstellt worden. Es wurde Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Wie der Stadtführer Udo Brückner mitteilte, wurde bereits 2015 und 2018 die Wandertafel am Gessingplatz mehrfach zerstört. Er hofft deshalb durch das Bekanntmachen des erneuten Vandalismus den Tätern auf die Spur zu kommen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg entgegen.

Quelle: MDR/hene

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.03.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 25. März 2019, 17:14 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

26.03.2019 11:57 Wanderer 2

@Mediator: wenn ich schon wieder Ihre eigene "Interpretation" dazu lese! Gääähhnn...

"Jeder meint, dass seine Wirklichkeit die richtige Wirklichkeit ist."
Hilde Domin

26.03.2019 00:09 Mediator 1

Ja so etwas kann passieren wenn Menschen nicht mehr die Regeln und Werte unserer Gesellschaft akzeptieren wollen. Man muss ja noch nicht einmal Gesetze kennen um zu verstehen, dass solcher Vandalismus falsch ist. Für solch eine Erkenntnis müsste man aber über einen moralischen Kompass oder schlicht und ergreifend über Anstand verfügen. Letzterer scheint aber nicht mehr sehr in Mode zu sein. "Scheiß auf Anstand" ist ja immerhin eine Losung die von den selbsternannten Abendlandrettern in Dresden ausgegeben wurde und in abgewandelter Form dann von Frau Weidel aufgegriffen wurde. Was passiert wenn Menschen nur noch sich und ihre eigenen Regeln als Maß aller Dinge begreifen dass kann man an den zerstörten Wandertafeln sehen.

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen