24.05.2019 | 13:46 Uhr Zeugen gesucht: Zugbegleiterin in Regionalbahn Dresden - Chemnitz verletzt

Eine Zugbegleiterin ist in einer Regionalbahn von Dresden nach Chemnitz von zwei Fahrgästen angegriffen und verletzt worden. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, hatte die Eisenbahnerin am Donnerstagabend den Mann und die Frau aufgefordert, ihrem Hund einen Maulkorb anzulegen. Daraufhin hätten beide die Frau getreten. In Muldenhütten seien sie aus dem Zug gestiegen.

Zugbegleiterin musste ins Krankenhaus

Die Zugbegleiterin wurde am Bein verletzt und musste nach Ankunft des Zuges in Chemnitz im Krankenhaus behandelt werden. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Tathergang und zu den Verdächtigen liefern können. Das Duo wird auf ein Alter von 30 bis 35 Jahren geschätzt. Der Vorfall ereignete sich in der Regionalbahn, die 17:06 Uhr in Dresden abfuhr und 18:25 Uhr in Chemnitz eintraf.

Zeugentelefon Hinweise erbeten unten unter Tel. 0371-46 150

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.05.2019 | 13:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen