Ein kleiner Junge hält sich ein Taschentuch an die Nase.
Symbolbild Grippe. Bildrechte: dpa

Zahlreiche Erkrankungen Grippewelle in Schule in Chemnitz augebrochen

Mit einer Grippeerkrankung ist nicht zu spaßen. Schnell kann man für längere Zeit krank im Bett liegen. In einer Chemnitzer Schule ist jetzt eine Häufung von Grippefällen aufgetreten.

Ein kleiner Junge hält sich ein Taschentuch an die Nase.
Symbolbild Grippe. Bildrechte: dpa

Eine plötzliche Grippewelle hat die Oberschule in Chemnitz-Gablenz lahm gelegt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, bleibt die Schule am Freitag geschlossen. Am Mittwoch hatten 50 Jugendliche der Klassenstufen 9 und 10 über entsprechende Symptome geklagt. Am Donnerstag erkrankten weitere Schüler unterer Klassenstufen. Mittlerweile liegen bestätigte Influenza-Befunde vor, so dass von einem Grippe-Geschehen auszugehen ist, hieß es aus dem Rathaus.

Schule
Außenansicht der Oberschule Chemnitz-Gablenz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.04.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 04. April 2019, 19:25 Uhr

Mehr aus der Region Chemnitz

Mehr aus Sachsen