Regionalstudio Chemnitz - Nachrichten um 22:00 Uhr


Ermittlungen zu Brand in Wilkau-Haßlau dauern an

Nach dem Fund zweier Leichen auf einem Dreiseithof in Wilkau-Haßlau soll eine Obduktion Klarheit über die Todesursache bringen. Die Ergebnisse würden in der kommenden Woche vorliegen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Nach dem Feuer war die verbrannte Leiche einer 52 Jahre alten Frau entdeckt worden. Danach wurde der 50 Jahre alte Ehemann erhängt in einem Nachbargebäude aufgefunden. Über die Brandursache konnte die Staatsanwaltschaft noch keine Angaben machen, der Fall stehe erst am Anfang.


Mutmaßliche Autodiebe in Chemnitz geschnappt

Auf der Jagd nach einem mutmaßlichen Autodieb ist ein Zivilfahnder der Polizei in Chemnitz schwer verletzt worden. Ein 31 Jahre alter Tatverdächtiger hatte auf seiner Flucht zu Fuß am Donnerstag den Beamten umgestoßen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Polizist stürzte und verletzte sich schwer. Angaben über die Art der Verletzung machte die Polizei nicht. Der 31-Jährige und zwei Komplizen wurde wenig später festgenommen.


Mehr Lohn für Stollberger Krankenhaus-Beschäftigte

In den Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft v.erdi und dem Kreiskrankenhaus Stollberg ist eine Einigung erzielt worden. Danach steigt das Einkommen der nichtärztlichen Beschäftigten ab Mai um drei und ab Januar 2019 um weitere zwei Prozent. V.erdi-Verhandlungsführer Andre Urmann sagte, aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen für das Krankenhaus habe die Gewerkschaft die Erwartungen zurückschrauben müssen. Dennoch sei ein Ergebnis erzielt worden, dass die Beschäftigten nicht weiter von der aktuellen Lohnentwicklung abkoppelt.


Bergbaumuseum Oelsnitz erhält Grubenlampen-Sammlung

Das Bergbaumuseum im erzgebirgischen Oelsnitz erhält eine wertvolle Sammlung von Grubenlampen. Wie das Museum am Freitag mitteilte, stammen die Lampen aus der Fabrikation der Firma Friedemann & Wolf aus Zwickau. Die Sammlung umfasst insgesamt 300 Exponate, darunter seltene Stücke aus der Frühzeit der Sicherheitslampenfertigung in Westsachsen. Der Fundus konnte dank der finanziellen Unterstützung mehrerer Partner und Förderer angekauft werden. Offizielle Übergabe ist Ende Februar.


Playmobil-Sonderschau in Scharfenstein geht in die Verlängerung

Kleine Plastikspielzeugfiguren haben der Burg Scharfenstein einen Besucheransturm beschert. Die dort seit dem vergangenen Frühjahr gezeigte Sonderschau mit Playmobil-Zirkusfiguren hat nach Angaben der Schlossbetriebe rund 30.000 Gäste angelockt. Aufgrund der hohen Resonanz wird die Ausstellung nun bis Mitte August verlängert. Fortgeführt werden auch die begleitenden museumspädagogischen Angebote.

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2018, 22:15 Uhr