Am Kopp-Konzert mit der Punk-Band DONOTS vor 3.000 Gästen am Karl-Marx-Monument in Chemnitz.
Die Donots begeisterten beim Kopp-Konzert mit vor 3.000 Gästen am Karl-Marx-Monument in Chemnitz. Die Band sprach sich für gegen rechte Hetze und für ein friedliches Miteinander aus. Bildrechte: CWE / Ernesto Uhlmann

25.08.2019 | 11:42 Uhr Ein Jahr nach den Ausschreitungen: Veranstaltungen in Chemnitz

Am Kopp-Konzert mit der Punk-Band DONOTS vor 3.000 Gästen am Karl-Marx-Monument in Chemnitz.
Die Donots begeisterten beim Kopp-Konzert mit vor 3.000 Gästen am Karl-Marx-Monument in Chemnitz. Die Band sprach sich für gegen rechte Hetze und für ein friedliches Miteinander aus. Bildrechte: CWE / Ernesto Uhlmann

Ein Jahr nach der tödlichen Messerattacke beim Stadtfest und den folgenden ausländerfeindlichen Ausschreitungen finden in Chemnitz am Wochenende zahlreiche Veranstaltungen statt. Am Karl-Marx-Kopf in der Innenstadt feiert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Sonntag das Arbeitnehmerfestival "Sunday of Summer". "Wir wollen diejenigen in den Vordergrund rücken, die tagtäglich den Wohlstand in Sachsen möglich machen - die Arbeitnehmer", hieß es vom DGB. Dabei werde auch ein Projekt präsentiert, das ausländische Fachkräfte suchen soll. Um 17 Uhr spielt die Chanson-Sängerin Annett Louisan auf dem Festival, 19:45 Uhr rockt die Spider Murphy Gang.

Gleichzeitig wird auch das Bürgerfest "Herzschlag" fortgesetzt. Es war als Alternative zum Stadtfest von Chemnitzer Bürgern ins Leben gerufen worden. Für den Abend hat die rechtsgerichtete Initative Pro Chemnitz zu einer Kundgebung aufgerufen, die sich gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung richtet. Dazu ist auch eine Gegenveranstaltung geplant. Vor einem Jahr war ein Mann am Rande des Stadtfestes erstochen worden. Ein Täter wurde vergangene Woche zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt.

Rockband "Donots" spielte für friedliches Miteinander und gegen rechte Hetze

Am Kopp-Konzert mit der Punk-Band DONOTS vor 3.000 Gästen am Karl-Marx-Monument in Chemnitz.
Bildrechte: CWE / Ernesto Uhlmann

Etwa 3.000 Besucher erlebten laut Stadt Chemnitz am Sonnabenabend "einen würdigen Abschluss der Konzertreihe "Am Kopp". Pünktlich mit Verspätung rockten die Donots die Brückenstraße mit einem Publikum aus allen Generationen. Bei bestem Wetter feierten die sensationell aufgelegten Donots am Nischl mit spürbarer Leichtigkeit und guter Laune mit den Besuchern. Die Donots sprachen sich für ein friedliches Miteinander und Toleranz sowie für eine klare Position gegen rechte Hetze und Rassismus.

Quelle: MDR/tb/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.08.2019 | 12:00 Uhr in den Nachrichten
MDR SACHSENSPIEGEL | 23.08.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2019, 12:13 Uhr

Mehr aus der Region Chemnitz

Mehr aus Sachsen