Brand Textilfabrik Rodewisch
Bildrechte: News5

26.04.2019 | 15:40 Uhr Brand in einer Textilfirma in Rodewisch gelöscht

Brand Textilfabrik Rodewisch
Bildrechte: News5

Der Brand in einer Rodewischer Textilfirma ist am Freitagmittag gelöscht worden. Das teilte die Bürgermeisterin von Rodewisch mit. Das Feuer war am Freitagvormittag gegen 9.15 Uhr ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung hatte die Stadt forderte die Anwohner aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Laut Bürgermeisterin Kerstin Schöniger werden in der Fabrik auch giftige Chemikalien gelagert. Diese seien aber vom Feuer nicht betroffen gewesen.

Nach Angaben der Polizei wurden ein 33-Jähriger und ein 35-Jähriger Mitarbeiter der Textilfirma wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Sie hätten zunächst versucht, das Feuer im Alleingang zu löschen. Etwa 70 weitere Beschäftigte mussten das Gebäude verlassen.
Aufgrund des Brandes kam es in Rodewisch zu Verkehrsbehinderungen, teilte die Polizei weiter mit. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes laufen. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nichts bekannt.

Quelle: MDR/dpa/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 26.04.2019 | 14 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen