Corona-Hotspot Vogtland Weitere Corona-Infektionen in Pflegeheim in Markneukirchen

Das Vogtland und das Erzgebirge kämpfen aktuell mit den meisten Coronavirus-Infektionen in Sachsen - die Zahl der Neuinfektionen steigt in den Landkreisen weiter. Ein Pflegeheim in Markneukirchen hat es besonders getroffen.

Danksagung an Pflegepersonal auf Banner an Geländer.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Pflegeheim "Haus Ölbaum" in Markneukirchen sind drei weitere Pflegekräfte positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Geschäftsführer Christoph Uebel von der verantwortlichen Diakonie sagte MDR SACHSEN, damit befänden sich insgesamt 24 Mitarbeiter in Quarantäne. Zudem sei ein weiterer erkrankter Heimbewohner in einer Klinik gestorben. 35 Bewohner waren bisher positiv getestet worden, zwei von ihnen starben bereits in der letzten Woche.

Pflegeheim arbeitet mit der Hälfte der Mitarbeiter

Die Lage in dem Heim sei sehr angespannt, vor allem in personeller Hinsicht, so Uebel. Das Pflegeheim müsse zur Zeit mit etwa der Hälfte der Pflegekräfte arbeiten. Dies funktioniere nur, weil die Mitarbeiter viel Einsatz brächten. Ersatz sei derzeit schwer zu finden, vor allem über Zeitarbeitsfirmen gelinge dies teilweise. Vereinzelt hätten sich auch Einzelpersonen gemeldet, die aushelfen wollten, berichtet der Heimleiter.

Am Donnerstag zählte der Vogtlandkreis in der Stadt Markneukirchen mit 7.500 Einwohnern 62 infizierte Menschen, davon der überwiegende Teil aus dem betroffenen Pflegeheim der Diakonie. Insgesamt gibt es in dem Landkreis 99 Covid-19-Fälle.

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL - | 29.09.2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen