Corona-Pandemie Drei Covid-19-Fälle an Gymnasium und Grundschule in Markneukirchen

Eine Lehrerin mit Maske erklärt Schülern etwas.
Symbolfoto Bildrechte: imago images/Belga

In Markneukirchen ziehen neue Coronafälle Schutzmaßnahmen an zwei Schulen, einem Hort und einem Pflegeheim nach sich. Am Gymnasium Markneukirchen sind zwei Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das geht aus einem Elternbrief hervor, der MDR SACHSEN vorliegt. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt seien die beiden Schüler der Klassenstufe 5 und 12 in häusliche Quarantäne geschickt worden. Auch zwei Lehrerinnen, eine gesamten fünfte Klasse sowie 16 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 müssen laut Brief in Quarantäne. Weitere Anordnungen zur häuslichen Quarantäne schließt die Schule den Angaben zufolge nicht aus.

Alle anderen Schüler forderte Schulleiter Norbert Hildebrand im Brief dazu auf, die Hygieneregeln unbedingt einzuhalten. "Es ist und bleibt unser gemeinsames Ziel, den schulischen Regelbetrieb zu gewährleisten", so Hildebrand.

Quarantäne für Grundschüler und Hortkinder

Neben dem Gymnasium sind auch die Grundschule im Ortsteil Erlbach und ein Hort betroffen. Ein positiv auf das Coronavirus getestetes Grundschulkind hatte beide Einrichtungen besucht. Wie Bürgermeister Andreas Rubner sagte, hat das Gesundheitsamt für eine zweite Klasse und deren Lehrerin sowie für 39 Hortkinder und zwei Erzieherinnen Quarantäne angeordnet. Die Infektion des Kindes war nach einem Fall in der Familien aufgefallen: Zunächst sei die Mutter des Kindes positiv auf das Coronavirus getestet worden, sagte Rubner. Daraufhin sei das Virus auch bei deren Mann und den beiden Kinder nachgewiesen worden.

Neue Coronafälle in Pflegeeinrichtungen

Auch das Pflegeheim in Markneukirchen ist seit Freitag für Besucher geschlossen. Wie Rubner bestätigte, ist eine Mitarbeiterin coronapositiv. Am Montag sollen die Bewohner und Mitarbeiter getestet werden.

Im Nachbarort Bad Elster ist eine Kureinrichtung betroffen. Nach Informationen der Freien Presse gibt es unter den Mitarbeitern zwei bestätigte Fälle. Alle Kontaktpersonen befänden sich in Quarantäne, erste Testergebnisse seien negativ ausgefallen. Dem Bericht zufolge sind keine Patienten betroffen. Anfang der Woche würden alle Mitarbeiter erneut getestet.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.09.2020 | 17:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehrere Feuerwehrmänner sichern eine Unfallstelle auf einer Autobahn. 1 min
Bildrechte: MDR/Bodo Schackow

Mehr aus Sachsen