Feuerwehreinsatz Dachstuhlbrand im Mietshaus in Oelsnitz

Feuerwehrleute löschen von einer Drehleiter aus den qualmenden Dachstuhl.
Ein Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses war in Oelsnitz in Brand geraten. Bildrechte: David Rötzschke

Im vogtländischen Oelsnitz sind am späten Donnerstagabend mehrere Einwohner in Ausweichquartieren untergebracht worden. Der Grund war ein Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus auf der Karl-Liebknecht-Straße. Das brennende Haus sowie angrenzende Gebäude wurden laut Polizei evakuiert. Personen seien nicht verletzt worden. Angaben zu Schadenshöhe und Brandursache liegen noch nicht vor.

Nach Reporterinformationen hatte ein Jugendlicher die Flammen bemerkt, als er mit seinen Eltern an dem Haus vorbeifuhr. Die Eltern hielten an und wählten den Notruf. Der Junge klingelte unterdessen bei den Bewohnern.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.10.2020 | 5:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen