04.05.2020 | 12:20 Uhr Neue Seniorenresidenz in Plauen eröffnet

Senioren
Symbolbild Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Plauen sind am Montag die ersten Bewohner in die neue Seniorenresidenz am Goetheplatz eingezogen. In dem 12 Millionen Euro teuren Neubau werden sich in Zukunft etwa 90 Mitarbeiter um das Wohl von 130 pflegebedürftigen Senioren kümmern.

"Die ersten sieben Bewohner sind für heute geplant und für die kommenden Tage ist dann der Donnerstag noch einmal als großer Einzugstag geplant", sagt Einrichtungsleiter Marcel Strobel. "Die Außenanlagen sind angelegt, wir haben Terrassen, wir haben Ergotherapeuten und Betreuungskräfte, die auch in Einzelbeschäftigung unsere Bewohner betreuen."

Quarantäne für neue Bewohner

Für die Mitarbeiter gelte Mund- und Nasenschutzpflicht. Auch die Abstandsregelungen würden eingehalten. "Unsere neuen Bewohner gehen erst einmal in Quarantäne, das heißt, sie werden erst einmal in ihren Einzelzimmern betreut", so Strobel. Die ursprünglich geplante Eröffnungsfeier soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.05.2020 | 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen